Sonntag, Mai 03, 2015

Richtfest BLADE CONSULTANCY



Am 3. Mai 2015 wird mit vereinten Kräften das GOLDEN BLADE TIP am Firmenstandort angebracht.
Blade Consultancy Craftsmanship at its best now with 35 years tradition. 
Im Mai 1980 wurde die HMS in Schöneberg gegründet mit dem Ziel einen Hochleistungsmotorsegler zu entwickeln und zu bauen. Heute, nach 35 Jahren, hält dieses Fluzeug den Streckenweltrekord und das Netzwerk, HMS - THE EXPERTS VOICE, gehört zu den renommierten BLADE ENGINEERING Institutionen in Europa. (See also www.rotorcare.eu)


Samstag, März 15, 2014

Der Erfinder mit seinem - wie er es nennt - Big Bike


Wir bedanken uns bei Johannes Rilk aus Weimar für dieses außergewöhnliche fotografische Dokument. Der Erfinder, wir nennen ihn mal Mr. Big Shot, war sich seiner Sache damals sehr sicher, als er diesen Prototyp für sein utopisches Einrad bei der HMS in Schöneberg in Auftrag gab. Über die konstruktiven Einzelheiten des Antriebs und der Steuerung seiner Erfindung war ihm aber weiter nichts zu entlocken. Entwurfszeichnungen gab es nicht. Die notwendigen Fertigungsvorrichtungen sind in enger Abstimmung mit dem Kunden und vor dem Hintergrund einer hochentwickelten Fahrrad-Fertigungstechnologie mit Carbonfasern der HMS entstanden. Besten Dank für weitere Hinweise zu diesem Projekt.

Montag, September 09, 2013

If we are doing inspections, we are doing it in the right way

It is all about having the right procedures in place. Not only our quality inspectors are certified, they also have to prove to be able to apply q-Checks by numbers and in any setting. Supervision is provided day by day. We keep an eye on that issue. Don't worry - we also have customer satisfaction in the objective of our promotions.
(There is no good nor bad marketing or promotion. Good marketing promotes values. Bad marketing values promotions. Good marketing is about us, bad marketing is about them...)

Mittwoch, Mai 08, 2013

Windkraft Service, Wartung, Betrieb

Am Dienstag und Mittwoch, 28. - 29. Mai 2013 veranstaltet der Bundesverband WindEnergie e.V. unter Mitwirkung des in der Schadensbegutachtung erfahrenen Sachverständigen Dr. Wolfgang Holstein eine Fachtagung zm Thema Windkraft Service, Wartung und Betrieb in Hamburg (Broschüre zur Veranstaltung)
Auszug aus dem Text der Veranstaltungsankündigung: "Im Detail stellen Ihnen Experten Inspektionen und Wartungen für Rotorblätter, Tragstrukturen und Fundamente vor. Nicht zuletzt erfahren Sie, welche Anlagentypen aktuell am zuverlässigsten sind – eine wichtige Information für Ihre nächste Windkraft Service Investitionsentscheidung! Der Markt kommt durch eine zunehmende Anzahl unabhängiger Windkraft Service-Dienstleister in Bewegung - ganz zum Wohle der Betreiber. Hören Sie auf unserer Fachtagung von der aktuellen Marktentwicklung und lernen Sie einzuschätzen, ob für Sie ein Vollwartungsvertrag oder deutliche Eigenleistungen kostengünstiger sind. Erfahren Sie, wie präventive Windkraft Service und Wartungskonzepte und Condition Monitoring Systeme die Früherkennung von Schadensbildern ermöglichen und so die Verfügbarkeit Ihrer Anlage erhöhen."

Donnerstag, Januar 31, 2013

Fachliche Diskussion unter Sachverständigenkollegen


Grundlage für eine hochwertige fachliche Beratungsleistung ist zweifelsfrei die kompetente Bewertung aktueller Erkenntnisse über Zustandsformen von Komponenten und des Standes der Technik in der Konstruktion, der Produktion und dem Betrieb von Windenergieanlagen. Der Erfahrungsaustausch und die Diskussion der Kollegen untereinander kommen oft zu kurz. Deshalb hat der stellvertretende Vorsitzende des Sachverständigenbeirats am 17. Januar 2013 ein informelles Networking vorgeschlagen und zunächst zwei Themen eingebracht. Die Anregung zur fachlichen Diskussion ist hier zu finden.

Nachdem mehr als eine Handvoll Kollegen dazu Stellung genommen haben schlägt Holstein am 23. Januar 2013 eine Telefonkonferenz vor (vgl. hier: Reaktionen auf das Thesenpapier). Am 30. 1. 2013 können Christoph Römling, GL Garrad Hassan, Holger Pasch, Deutsche Windtechnik und Wolfgang Holstein, HMS Sachverständige Berlin in einem einstündigen Disput am Beispiel eines multiplen Blattschadens zeitgleich an mehreren Turbinen eines Windparks bezüglich der Folgen einer korrektiven Instandhaltung auf die Re-Zertifizierung von Komponenten nicht unwesentliche Hinweise erarbeiten, die im Sachverständigenbeirat des BWE anläßlich seiner nächsten Sitzung am 15. 3. 2013 vorgestellt werden können. Ein entsprechender Tagesordnungspunkt wird hierfür aufgenommen.

Samstag, September 22, 2012

Inspektion im Blattinneren einmal unter besonderen Bedingungen

Die Inspektion eines Blattschadens im Inneren eines im Freien gelagerten Rotorblatts ist diesmal "very special". Im Inneren haben sich mehrere tausend Liter Regenwasser angesammelt, die Zone des Blattschadens läßt sich nur durch einen Tauchgang erreichen.
Phillip ist "Klar zum Tauchgang"